Maple Leafs verzocken 4:0 Führung – Laine trifft dreifach

Die beiden Top-Picks des NHL Entry Drafts 2016 Auston Matthews (Toronto Maple Leafs) und Patrick Laine (Winnipeg Jets) trafen in der vergangenen Nacht erstmals aufeinander. Beide konnten in ihren bisherigen Einsätzen in der NHL durchaus überzeugen. Besonders Matthews, der mit seinen vier Toren in seinem ersten NHL Spiel Geschichte schrieb, bestimmt seit Tagen die NHL-Berichterstattung in Nordamerika. Aber auch der Finne Laine, vom Typ her eher mit Alex Ovechkin oder Steven Stamkos vergleichbar, zeigte starke Leistungen.
Das erste Aufeinandertreffer der Maple Leafs und der Jets dominierten zunächst die Leafs. Connor Carrick und Nazem Kadri brachten Toronto im ersten Drittel in Führung. William Nylander und Kadri zum Zweiten erhöhten im zweiten Drittel innerhalb von acht Sekunden auf 4:0. Zwar verkürzte Tyler Myers noch im zweiten Abschnitt auf 1:4, so richtig wach wurden die Jets erst im letzten Abschnitt. Laine erzielte seinen ersten Treffer nach 60 Sekunden im dritten Drittel. Mark Scheifele markierte den Anschlusstreffer in der 47. Minute. In der letzten Minute der regulären Spielzeit durfte Winnipeg nochmals in Überzahl auf das Eis und Patrik Laine erzielte den umjubelten Ausgleichstreffer 55 Sekunden vor dem Ende.
In der Overtime hatte ausgerechnet Auston Matthews den Siegtreffer für die Leafs auf dem Schläger. Jets-Goalie Michael Hutchinson stoppte seinen Alleingang. Im direkten Gegenzug bekam Laine den Puck auf den Schläger und traf zum dritten Mal. Es war der erste Hattrick des Finnen in der NHL und das erste Mal, dass die Winnipeg Jets ein Spiel gewinnen, in dem sie mit 0:4 hinten lagen.

Howard stoppt 32 Schüsse – Detroit siegt

Jimmy Howard überzeugte bei seinem ersten Start in dieser Saison. Der Goalie der Detroit Red Wings stoppte beim 2:1-Sieg seines Teams gegen die New York Rangers 32 Schüsse. Nur Mika Zibanejad konnte Howard nach 59 Sekunden überwinden, danach hielt der 32-Jährige seinen Kasten sauber. Thomas Vanek und Drew Miller erzielten die Treffer der Red Wings.

„Jimmy hat uns dieses Spiel gestohlen. Das war eine der besten Performances eines Goalies, die ich je gesehen habe“ sagte Red Wings Coach Jeff Blashill nach dem Spiel über die Leistung seines Back-Ups.

Tom Kanzock

Tom Kanzock ist Eishockey-Nerd durch und durch. Im März 2015 hat er schlittschuhtor.de ins Leben gerufen, um eine Alternative zur deutschen Eishockeyberichterstattung zu schaffen.