Schwedischer NHL-Rekord

Die Schweden haben einen in der abgelaufenen NHL-Saison 2015/16 eine neue Bestmarke aufgestellt.

Insgesamt spielten 2015/16 263 europäische Staatsbürger in der NHL. Man nähert sich der Bestmarke aus der Saison 2003/04 an, in der genau 300 Spieler – die einen Pass eines europäischen Landes besitzen – in der besten Liga der Welt spielten.
Unter den 993 eingesetzten Spielern, die in mindestens einem Spiel aufgelaufen sind, waren 87 Schweden. Das sind 8,8 Prozent aller NHL-Profis und die meisten aller europäischen Nationen. Die Schweden stellten somit neun Spieler mehr als bei in der bisherigen Rekord-Saison 2013/14 (78).

Klar, die Kanadier führen diese Rangliste noch immer an: 490 Spieler kamen aus dem Mutterland des Eishockeys. Dies sind nur 49,2 Prozent und der geringste Anzahl kanadischer Spieler in der NHL-Geschichte. Aus den Vereinigten Staaten kamen 241 NHL-Profis (24,3 %).
Die anderen europäischen Top-Nationen sind: Russland (41), Tschechien und Finnland (beide 39), Schweiz (15), Slowakei (12) und Deutschland (9).
Dänemark stellt sieben NHL-Spieler, eine krasse Zahl, wenn man bedenkt, dass die Dänen erst seit 2003 in der Top-Division der Weltmeisterschaft spielen und bis 2005 kein Däne in der NHL aktiv war.

Tom Kanzock

Tom Kanzock ist Eishockey-Nerd durch und durch. Im März 2015 hat er schlittschuhtor.de ins Leben gerufen, um eine Alternative zur deutschen Eishockeyberichterstattung zu schaffen.