World Cup of Hockey – Die Hymnen der Teams

Die NHL hat zwar bereits bestätigt, dass sie während des World Cup of Hockey keine Hymnen für die einzelnen Teams spielen wird. Doch ein internationales Turnier, wie dieses, braucht einfach Hymnen, die zu den einzelnen Teams passen. Sie müssen die Verantwortung, die das Logo auf dem Trikot mit sich bringt, repräsentieren. Hier also meine Vorschläge der Hymnen für den World Cup of Hockey.

Team Russland:

t.a.T.u. – All About Us
Der Titel drückt schon aus. Was anderes können sich Alex Ovechkin, Evgeni Malkin und die anderen Topstürmer nicht denken, wenn sie sich die Verteidigung ansehen…“Ok, wir müssen das allein regeln.“
Zudem liefert der Song die nötige Schwere, die eine Hymne für Mütterchen Russland mitbringen muss. Beispiel gefällig? „If they hurt you, they hurt me too /So we’ll rise up, won’t stop“ – Wenn sie dir weh tun, tun sie auch mir weh / Wir erheben uns gemeinsam, sie können uns nicht aufhalten.

Team Finnland:

Apocalyptica feat Brent Smith – Not Strong Enough
Wenn wir ehrlich sind, haben die Finnen höchsten Außenseiter-Chancen auf den Turniersieg. Der Star ist die Mannschaft, doch das wird gegen das, was die anderen Teams auf das Eis bringen, einfach nicht reichen. Es könnte auch der Titelsong eines Pekka Rinne Musicals sein.

Team Tschechien:

Ivan Mladek – Jozin z bazin
Pure Lebensfreude und mit voller Energie kommt dieses Lied von Ivan Mladek aus dem Jahre 1977 daher. Jagr wird spätestens jetzt seine Teilnahme am World Cup bekanntgeben und das Lied aus seiner Kindheit lautstark mitsingen. Ersetzt man dann noch das Wort „Emil“ durch „Jaromir“ hat man das Kampflied Team Tschechiens beim WCoH „Jaromir schleicht sich an die Beute. Jaromir, wen schnappt er sich heute? Jaromir knirscht schon mit den Zähnen. Jaromir saugt des Opfers Tränen“

Team Schweden:

ABBA – SOS
Eine Hymne, die auf so vielen Ebenen funktioniert. Henrik Lundqvist verletzt sich und plötzlich muss Jakob Markström ins Tor: „It used to be so nice, it used to be so good“. Niklas Kronwall stellt fest, dass all die anderen Verteidiger mindestens vier Schritte schneller sind: „You seemed so far away though you were standing near“. Jeder Reihenpartner, der nicht neben den Sedins funktioniert: „I really tried to make it out, I wish I understood“.

Team (Rest von) Europa

Gigi D’Agostino – L’Amour Toujours
Ein italienischer DJ, ein französischer Song-Titel und ein englischer Text…mal Eurodance beiseite, geht es noch europäischer?
Der Slogan des Songs „I’ll fly with you“ drückt natürlich deutlich den Zusammenhalt und die Stärke des Teams Europa (was halt noch davon übrig ist) aus.

Team Kanada

Michael Bublé – Feeling Good
Wer sonst könnte Kanada musikalisch vertreten, wenn nicht Kanadas größter Musik-Star. Drake? Äh nein. „It’s a new dawn. It’s a new day.“ – der Grundgedanke, nachdem Kanada mal wieder ein Eishockey-Turnier gewonnen hat.

Team Nordamerika (Young Guns)

Jay-Z & Kanye West – Ni**as In Paris
Gleich von Sekunde Eins muss klar sein, Team Nordamerika will den World Cup gewinnen, um dann ordentlich zu feiern. Mit Goldketten und Kelchen (Lil’Jack – What!?) Wichtige Bedingung: Während der Hymne dürfen sich alle Anhänger des Team NA nur in Zeitlupe bewegen.

Team USA

Rammstein – Amerika
Aus Gründen.

Tom Kanzock

Tom Kanzock ist Eishockey-Nerd durch und durch. Im März 2015 hat er schlittschuhtor.de ins Leben gerufen, um eine Alternative zur deutschen Eishockeyberichterstattung zu schaffen.